Neutralität und fairer Wahlkampf

Der Mensch tut sich schwer, wenn es darum geht, fair zu sein. Fairness im Wahlkampf ähnelt dem Fairplay im Sport. Regeln müssen eingehalten werden, und der „Gegner“ (ich nenne es mal Mitbewerber) als Mensch geachtet werden. Egal, ob mir seine Meinung oder sein Äußeres gefallen oder nicht. Deswegen: Neutralität und Fairness. Danke. Schön.

Bürgerinitiative fordert Neutralität

Gleichzeitig wurden heute in der SZ alle fünf Wahlplakate hinsichtlich der Gestaltung von einer Grafikerin aus Stuttgart beurteilt. Lesen Sie selbst.

Lächelnd zum Oberbürgermeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.