Aktuelles von & über F. R.

Nachdem die „Kommentare“ zu Frank Richters Listenkandidatur als Parteiloser für die SPD im sächsischen Landtag in sozialen Medien und den Kommentarspalten der Online-Ausgaben einiger Zeitungen zu entgleisen drohten, äußert er sich nun persönlich zu den häufig seltsam rückwärtsgewandten Vorwürfen gegen ihn.

2018-11-13_SäZonl Frank Richter wehrt sich gegen Online-Kommentare

(Den Artikel als PDF zum Download finden Sie hier.)

Über seinen Willen zur Kandidatur äußert er sich gegenüber der Sächsischen Zeitung folgendermaßen.

Der „Kampf um Meißen“!

Kampf um Meißen – und um mehr

lautet eine Schlagzeile der Sächsischen Zeitung am 22.09.2018:

Kampf um Meißen-und um mehr

Den Artikel als PDF zum Download finden sie hier.

 

Dass der Wahlkampf hier, in Meißen, überregional und sogar international Aufmerksamkeit erregte, lag nicht nur am Kandidaten der AfD und dem Ortsverband dieser Partei sowie deren – wie unüberraschend –  erwartbaren Lügen & Verleumdungen, sondern leider auch am derzeitigen Amtsinhaber und dessen bewusste Inkaufnahme von gezielten Falschinformationen und seiner eigenen Teilnahme an Verleumdungskampagnen.

Wieder einmal mehr schaffte es Meißen in die Schlagzeilen, die den Ruf der Stadt nachhaltig beschädigen könnten; wieder einmal mehr zeigte der amtierende OB Olaf Raschke Seiten seines Handelns zum Schaden unserer schönen Stadt, die seinem Amt nicht würdig sind.

 

 

Weitere Presseberichte zum Wahlkampf

2018-09-21_Tag24 FR trifft Gegner von 89 wieder

2018-09-23_Freie Presse 2Runde bei OB-Wahl in MEI

2018-09-22_Der Tagesspiegel FR will MEI versöhnen

Frank Richter wehrt sich gegen Vorwürfe

Nachdem der Wahlkampf einen bisher unerwarteten Sieger hervorbrachte, wurden nach den zum größten Teil nicht bewiesenen Vorwürfen gegen Wahlhelfer und Unterstützer Frank Richters nun auch unhaltbare Behauptungen gegen den Oberbürgermeisterkanditaten Frank Richter in Bezug auf seine Verdienste im Verlauf der Ereignisse im Oktober 1989 in Dresden öffentlich hervorgebracht.

Im Regionalteil Riesa der Sächsischen Zeitung äußert sich Frank Richter nun zu den gezielt von Meißener AfD-Mitgliedern gegen ihn gerichteten Vorwürfen, um diese vollständig zu entkräften.

FR verteidigt sich gegen Vorwürfe

Den Artikel als pdf zum Download finden Sie hier.

Erste Runde: Sieg nach Punkten!

Geschafft-Teil 1: Mit einer Wahlbeteiligung von, nun ja, dieses mal immerhin 49 Prozent geht der erste Wahlgang für Frank Richter erfolgreich aus – vorläufiges Endergebnis: 36,7 Prozent der abgegebenen Stimmen. Für uns ein kleiner Grund zum Feiern – für WELT online ein kleines politisches Wunder in Sachsen.

Außerdem: Die große Feier findet hoffentlich in zwei Wochen statt. Mit eurer Unterstützung schaffen wir das!