Fraktion Bürger für Meißen/SPD unterstützt Bürgerstiftung Meißen

2017 kaufte die Bürgerstiftung Meißen die Jahnhalle in unserer Stadt. Der Stadtrat verpflichtete damals die Bürgerstiftung, bis zum 31.12.2022 Investitionen in Höhe von 1,425 Millionen Euro zu tätigen. Aufgrund von Bauverzögerungen, vor allem bedingt durch die Corona-Pandemie, wurden bisher Investitionen in Höhe von 1,369 Millionen Euro getätigt. Da die Bürgerstiftung Meißen befürchtet, die geforderte Investitionssumme bis Jahresende nicht zu erreichen, bat sie den Stadtrat um eine Fristverlängerung.

Alle Meißnerinnen und Meißner konnten in den letzten Jahren die enormen Fortschritte zur Revitalisierung des traditionsreichen Jahnhallen-Areals mitverfolgen. Zu Recht weist das Liegenschaftsamt der Stadt in der Begründung für die Zustimmungsempfehlung darauf hin, dass die Jahnhalle bereits jetzt als ein einzigartiger Leuchtturm bürgerschaftlichen Engagements dient. Wir werden als Fraktion dieses Engagement auch in Zukunft unterstützen.

In der Abstimmung im Stadtrat am 6. Juli war es erstaunlich, dass die FDP-Stadträte Martin Bahrmann und Uwe Köhler sowie U.L.M.-Stadtrat Roman Lassotta der Bürgerstiftung ihre Unterstützung verweigerten.

Heiko Schulze, Fraktionsvorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.