Kleingärten sicher für die nächsten 5 Jahre

Die Gartenbesitzer der Kleingartenanlagen „Paul Hinzer“, „Sonnenhöhe“, „Sonnenhügel“ und „Volkswohl“ dürfen sich freuen. Der monatelange Kampf, ob nun Bauland oder doch nicht, ist erstmal für die nächsten 5 Jahre vom Tisch. Dann wird erneut im neuen Stadtrat darüber diskutiert …. oder auch nicht.

Zusammenfassung aus der Stadtratssitzzung 11.12.2019:

Es folgte eine intensive Diskussion, die zweimal unterbrochen wurde. Dann einigte sich der Stadtrat bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung auf folgendes. Erstens: Die Kleingärten in der Stadt sollen dauerhaft und wirksam geschützt werden. Zweitens: Die Kleingärten der Sparte „Paul Hinzer“ sollen zu Dauerkleingärten gemacht werden. 

Drittens: Die Stadtverwaltung erstellt zusammen mit Kleingartenvereinen und Stadträten bis Ende 2020 eine Kleingartenentwicklungskonzeption für Meißen, im ersten Quartal tritt dazu ein Runder Tisch zusammen. Alle Stadträte verpflichten sich, die Dauerkleingärten der Stadt bis mindestens Ende der aktuellen Wahlperiode des Rates, also bis mindestens Mai 2024, zu schützen. [SäZ vom 12.12.2019]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.