Bei Interesse melden Sie sich bitte unter

Kontakt:  info@buerger-meissen.de mit dem Betreff AG 06

„Bildungsarbeit in der Bürgerinitiative“

Warum?

Weil Meinungsbildung und Argumentation, demokratisches Denken und Handeln mit Bildung einhergehen.

Demokratische Werte und Haltungen sind nicht selbstverständlich oder allgegenwärtig.

Sie müssen in der Gesellschaft für jede  Altersgruppe neu erarbeitet und definiert werden. Gelebt werden. Von Generation zu Generation neu verstanden und gelernt werden.

Erst durch den aktiven Einsatz aktiver Menschen und Gruppierungen kann Demokratie spürbar werden. Begriffen und verstanden. Eben gelebt.

Wenn dieser fast höchste Wert in unserer Gesellschaft  in Gefahr, also bedroht ist, gilt es Unwissenheit und Populismus, menschenverachtenden Aussagen und Haltungen entgegenzuwirken.

Die Stärkung einer engagierten Zivilgesellschaft, die demokratische Werte versteht und verteidigt, die Religions- und Meinungsfreiheit achtet und unterstützt, miteinander darüber in Kontakt und Gespräch kommt, dies ist das Ziel und Ansinnen unseres Konzepts.

Mit Information und Bildung, Austausch und Förderung zivilisierter Diskussionsformen und -foren wollen wir Demokratiekompetenz fördern, Demokratiebewusstsein ausbilden und stärken.

Wie?

Wir stellen uns drei Projektsäulen vor:

Projekt 1: Interne politische Bildung (Information und Bildung zu kommunalen Strukturen und Prozessen, Argumentationstraining für zukünftige Stadträte, Beteiligungsmöglichkeiten in kommunalen und staatlichen Ebenen)

Projekt 2: Externe politische Bildung (Referate/ Vorträge zu aktuellen politischen Themen und Bereichen, Informations- und Diskussionsforen für ein breiteres Publikum unserer Stadt, Veranstaltungen mit Menschen/ Tätigen aus und in der Kommunal- und landespolitik)

Projekt 3: politisch-kulturelle Bildung (Interviews/ Erzählcafes, Vorträge bedeutender Personen der Geschichte/ Privatmenschen mit elementaren geschichtlichen Background/ Bildung, Darstellung geschichtlicher Zusammenhänge anhand privater Geschichte/ Geschichten/ Schicksale, Lesungen/ Literaturfest, Verknüpfung politisch-historischer Literatur mit möglicherweise Referenten, die im politischen Spektrum tätig)