Sommerpause und letzte Stadtratssitzung

Bevor am 28.8. der neue Stadtrat mit seiner 1. Sitzung ins Rathaus zieht, darunter 9 Mitglieder der BI können Sie sich hier die letzte Stadtratssitzung vom 3.7.2019 zu Gemüte ziehen – ein Schmackus der feinen Art! Die Bürgerinitiative Meißen verabschiedet sich in die Sommerpause und wünscht allen einen angenehmen Sommer. Denen, die sich Urlaub leisten können – einen erholsame Reise und allen Kindern, dass sie mal wieder so richtig in der Natur oder im Freibad toben können. (Ein wenig Satire darf sein, ist aber in diesem Fall ernst gemeint.)

SOMMERPAUSE

Stadtratswahl – es bleibt spannend

Ironischerweise hängt seit 1 Stunde die Auszählung des 18. Wahlkreises?! Es ist jetzt 23:47 Uhr ………. Das Endergebnis dann morgen. Das wird noch eine laaaange Nacht – trotzdem > Schlaft gut, wir haben viel bewirken können und auch hart dran gearbeitet.

Vorläufiges Zwischenergebnis nach 17 von 22 Stimmbezirken

 CDU   15,3 %    4.051   4 Sitze 
 U.L.M.   12,6 %    3.325   3 Sitze 
 DIE LINKE   10,3 %    2.732   3 Sitze 
 FBBM   8,2 %    2.172   2 Sitze 
 SPD   3,8 %    1.001   1 Sitze 
 FDP   9,5 %    2.521   2 Sitze 
 AfD   20,2 %    5.352   6 Sitze 
 Aufbruch deutscher Patrioten   1,3 %    354     
 Bürger für Meißen – Meißen   16,2 %    4.288   5 Sitze 
 Die PARTEI   2,5 %    649     
Wahlberechtigte:   18.857
Wahlbeteiligung:   48,6%

Plossenkurvenwarnschuß

Am 17.5.2019 wagten sich 4 BI Akteure in die gefährliche Plossenkurve um auf die seit Jahren unverantwortliche Situation des hohen Verkehrsaufkommens und der unzähligen LKW als Durchgangsstraße durch Meißen und als Verbindung der A4 und A17 aufmerksam zu machen.

>>> Am 26. Mai 2019 liegt es in unserer Hand, diejenigen Stadträte abzuwählen, die jahrelang desinteressiert ohne klare Linie bei ihren Entscheidungen zuletzt den Maximalausbau des Plossen Tür und Tor geöffnet haben. Dabei ist es doch das Bestreben einer jeden vernünftigen Kommune, den Schwerlastverkehr so weit wie möglich an den Rand zu verlagern.

Die Initiative „Bürger für Meißen-Meißen kann mehr“ werden sich im neuen Stadtrat dafür einsetzen, dass der Plossen saniert wird, allerdings ein Maximalausbau über das zwingend Notwendige hinaus verhindert und die Tonnage ab sofort begrenzt wird.